Field User Test – Testen unter realen Bedingungen

Wenn ein UX Test an seine Grenzen stößt

Während UX Tests eine bewährte Methode sind, um Nutzungsprobleme eines Interfaces zu identifizieren, haben sie auch manche Einschränkungen. Diese Tests finden meist einmalig im Untersuchungslabor statt, wo jedoch eine reale Nutzung nur simuliert wird. In dieser kontrollierten Umgebung können bestimmte Aspekte nur begrenzt berücksichtigt werden, wie beispielsweise die Geschwindigkeit der Internetverbindung oder die Displaygröße des Ausgabegeräts. Bei Apps oder technischen Geräten, die einer häufigen und wiederholten Nutzung unterliegen, kann der UX Test zu kurz greifen. Wenn aber schwerwiegende Probleme an einem technischen Gerät erst zu spät bemerkt werden, kann es dazu führen, dass eine Serienproduktion neu aufgesetzt werden muss – was mit hohen Kosten verbunden ist. Um dies zu vermeiden, führen wir einen Field User Test (FUT) durch.

Der Field User Test in Theorie und Praxis

Der FUT ist eine wirksame Methode, um regelmäßig genutzte Produkte im Vorfeld des Full-Launchs detailliert, langfristig und unter realen Bedingungen mit der Zielgruppe zu testen. Nur auf diese Weise können Schwachstellen und Probleme aufgedeckt werden, die bei einer zeitpunktbezogenen Überprüfung nicht zum Vorschein kommen. Im Rahmen eines Projekts führte Facit Digital einen Field User Test für Vodafone Kabel Deutschland durch. Facit Digital begleitete dabei die Entwicklung der GigaTV 4K Box.

Field User Test: Vodafone GigaTV 4K Box

FUT in Anwendung: Ein Jahr lang testeten Testteilnehmer die GigaTV 4K Box zu Hause.

Während der einjährigen Testphase bauten wir eine Testcommunity mit über 100 Teilnehmern auf. Diese statteten wir mit funktionsfähigen Betaboxen aus. In regelmäßigen Testsessions sollten die Teilnehmer ihre Erfahrung aus der Alltagsnutzung der Box heraus berichten. Dazu führten sie typische Use Cases zu den Features der Box und der Companion App durch.  Ihre Erfahrungen dokumentierten sie in einem dafür aufgesetzten Onlinefragebogen. Den fachlichen Input für die Testsessions lieferten Entwickler und Produktverantwortliche auf Seiten Vodafone Kabel Deutschlands. Dadurch konnten vielschichtige Benutzungsprobleme aufgedeckt werden, die nachfolgend beseitigt wurden.

 

Anpassung der GigaTV 4K Box an die Nutzerbedürfnisse

Durch die quantitative Analyse der Use Cases wurden häufig auftretende Bugs identifiziert, die durch die qualitativen Ergebnisse vertieft und beschrieben wurden. So wurden bspw. die Tastenbelegung der Fernbedienung und die Wordings des Interfaces weiterentwickelt und auf die Nutzerbedürfnisse angepasst. Die Ergebnisse der Testsessions wurden auf Kundenseite an die Entwickler zurückgespielt, sodass sie ohne Zeitverzug in der nächsten Entwicklungsphase berücksichtigt und umgesetzt werden konnten. Das regelmäßige Feedback der Nutzer unterstützte Vodafone Kabel Deutschland dabei, die GigaTV 4K Box noch vor dem Launch weiter zu optimieren und eine reibungslose Markteinführung sicherzustellen.

Beitrag teilen
Susanne Böck
Susanne Böck
Susanne ist UX Consultant bei Facit Digital. Die Mischung macht’s: Neben ihrem guten Gespür für Zahlen fällt es ihr auch leicht, sich in Nutzer hineinversetzen. Sie setzt verschiedenste qualitative und quantitative Methoden ein und unterstützt somit ihren Kunden dabei, sich bestmöglich an den Nutzerbedürfnissen auszurichten.